Montag, 29. September 2014

Der Sportverein Red Katankas in neuem Gewand!


Der Sportverein Red Katankas wurde dank der großzügigen Spende vom Restaurant Autohof in St. Veit/Glan mit neuen Trikots ausgestattet.
Obmann Mario Latschein freut es besonders, dass sich immer wieder Gönner und Sponsoren finden, die den Verein finanziell unterstützen und somit gute Voraussetzungen für eine sportliche Zukunft schaffen.
Der Verein bedankt sich ganz herzlich bei den Geschäftsführern Martin Weberitsch und Gerhard Auer für die Zuwendung und hofft,dass in den tollen Trikots auch die sportlichen Ziele der neuen Saison erreicht werden.

Sonntag, 21. September 2014

Wörthersee Trail Maniak !


Wörthersee Trail Maniak 36 km 1000HM

4.Christian Eberdorfer 3:01:14  Ak 1
17.Willi Sgaga 3:45:11 Ak1
17.Roman Moser 3:45:11 Ak7

Bericht folgt !

Samstag, 13. September 2014

5.Radbergkönig !



Radbergkönig 6,5 km 440 HM

5. Christian Eberdorfer (2. AK) 23:55
10. Roman Moser (4. AK) 26:37
12. Mario Latschein (6. AK) 27:38
14. Andreas Wieser (7. AK) 27:59
28. Eduard Pleschutznig (3. AK) 35:14 

Herzlichen Glückwunsch!



Sonntag, 7. September 2014

6.Magdalensberger Volkslauf


Volkslauf 9,3km

3.Wieser Andreas 35:47 Ak 3
5.Moser Roman 36:52 Ak 2
7.Latschein Mario 37: 15 Ak 4
10.Sgaga Wilhelm 37:44 Ak 1

Ergebnisse:

Sonntag, 31. August 2014

8.OeAV Wimitz Outdoor Trophy


                                          8. OeAV Wimitz Outdoor Trophy 0,3k swim/15k bike/4,5k run
 
2. Eberdorfer Christian 56:26
4. Latschein Mario 58:59
5. Moser Roman 59:19
12. Sgaga Wilhelm 1:04:26

Sonntag, 24. August 2014

Pack die Badehose ein Kärnten läuft !


Am Sonntag trafen sich die Reds um 6:40 Uhr,beim Autohof Schnitzer in St.Veit/Glan und fuhren gemeinsam mit dem Auto zum Parkplatz Minimundus nach Klagenfurt.
Von da wurden wir mittels Shuttleservice nach Krumpendorf chauffiert,um dann mit dem Zug zum Start des Halbmarathons nach Velden zu fahren.
Wer uns kennt weiß das wir schon auf der Hinfahrt eine Mordsgaudi hatten.
Es gab ja auch viel zu berichten vom Vortag der schon sehr erfolgreich verlief beim Dogginglauf und dem Faakersee Triathlon.
Wie schon die letzten Jahre pünktlich zum Start 8:50 Uhr gab es Kaiserwetter in Velden. 
Somit war es angerichtet für neue Rekorde.
Der Start verlief wie immer.
Auf den ersten Kilometer eher ein unrythmisches Gedränge was sich aber rasch auflöste.

Alexander der sich den Spass erlaubte am Ende des Starterfeldes zu starten weil er das Gefühl genießen wollte Läufer um Läufer zu überholen lief sein eigenes Rennen .

In Front lief Andi gleich mal ein ordentliches Tempo an,dicht gefolgt von Mario,Roman und Willi.
Bei Km 5 konnte Mario auf Andi aufschließen und übernahm die interne Führung im Rennen die er bis ins Ziel knapp aber doch verteidigen konnte.
Willi erkämpfte sich nach einem unglaublich starken Rennen sogar den ersten Platz in seiner Ak!!
Roman der ebenfalls noch vom Vortag den Laktat in den Beinen hatte,lief fast Zeitgleich mit Willi ins Ziel.
Andi muste sich heuer erstmals geschlagen geben und erreichte das Ziel ebenfalls mit einer grossartigen Zeit,aber wer Andi kennt weiss für ihn gilt das Motto" Nach dem Rennen ist vor dem Rennen".
Zu guter letzt kam auch Alexander unser Weltenbummler mit einer für ihn sehr guten Zeit ins Ziel,vollgepumpt mit Endorphinen vom überholen hunderter Läufer.
Zum Abschluss gab es noch ein feines Bierchen im Zielbereich,ehe wir uns auf den Heimweg machten,und den Sonntag ausklingen liesen.
Grosses Dankeschön auch an die vielen Bekannten Gesichter und auch Reds,
 die am Streckenrand standen und uns anfeuerten!

222.Latschein Mario 1:28:33h Ak 32
230.Sgaga Wilhelm 1:28:50h Ak 1
235.Moser Roman 1:28:53h Ak 41
291.Wieser Andreas 1:30:18h Ak 58
824.Adinger Alexander 1:41:46h Ak 151


   Fotos

Samstag, 23. August 2014

8.Panaceo Faakersee Triathlon !

8.Panaceo Faakersee Triathlon 1,5k swim/38k bike/10k run

Der Faakersee Triathlon erfreut sich alle Jahre wieder über eine immer größer werdende Teilnehmerzahl und das zu Recht.
Der Triathlon ist Top organisiert und man bekommt einiges geboten.
Das Wetter war wie schon im Vorjahr eher bescheiden,und es fing pünktlich zum Schwimmstart an zu regnen.
Andi stieg  mit einem 1,5 Minuten Vorsprung auf Mario aus dem Wasser.

Auf der noch nassen Radstrecke konnte Mario sehr rasch auf Andi aufschließen,und fuhr sich einen knappen Vorsprung raus und begab sich vor Andi auf die Laufstrecke wo es zwei Runden zu bewältigen galt.
In der ersten Runde nahmen sie sich nicht viel und liefen in etwa die gleiche Zeit,doch in der zweiten Runde setzte Andi alles auf eine Karte,und schaffte es auf dem letzten Kilometer Mario einzuholen und finishte knapp vor ihm und holte sich somit die 100 Punkte in Cup.

Im Ziel freuten sich beide über ihre neuen persönlichen Bestzeiten,und schwärmten von dem Tollen harten aber dennoch freundschaftlichen Duell auf der Strecke.

127.Wieser Andreas 2:15:10 h
132.Latschein Mario 2:15:32 h